Futterautomaten

 

Futterautomaten geben die Futterportionen wie bei der Handfütterung im Prinzip der Schüttfütterung.

Zum Entschluss, die Pferde durch selbsttätig geregelte Futtergaben zu versorgen, kam es einmal, weil man erkannte, dass die 3-malige Fütterung, die eigentlich nur in Anpassung an den Menschen so eingerichtet wurde, viel zu wenig ist. Aber auch aus wirtschaftlichen Gründen kann es sich niemand erlauben, zwischen den 3 Mahlzeiten noch zusätzlich 3- oder 4 mal zu füttern.

Hinzu kam, dass man Möglichkeiten suchte, zeitunabhängig zu werden, denn nicht jeder kann es einrichten, zu den vorgegebenen Zeiten jeweils pünktlich im Stall zu sein. In manchen Ställen ist man auch nicht sicher, dass derjenige, der füttert, so füttert, wie es der Pferdebesitzer wünscht.

Das Pferd ist ja ein Dauerfresser. Daher hat das Pferd im Verhältnis zur Körpermasse einen sehr kleinen Magen und angepassten Darmtrakt. Also muss es häufig gefüttert werden in kleineren Portionen, was man aber schlichtweg so nicht einrichten kann.

Die Kraftfutter-Dosiergeräte (gesetzl.gesch.) geben das Futter im Gegensatz zu Futterautomaten in der sogenannten Trippelfütterung ab.

Die WEINSBERGER Trippelfütterung streut immer nur so wenig Futter in den Trog, wie die Pferde mit den Lippen aufnehmen. Hat das Pferd immer nur diese kleinsten Mengen im Maul, wird das Futter bestens und vollständig gekaut, optimal eingespeichelt und dadurch viel besser aufgeschlossen, so dass es enorme Futterersparnis gibt. Im Durchschnitt zwischen 20 und 25%, in einzelnen Fällen sogar 30%.

Dadurch ist es gegeben, dass die große Ersparnis an Futter und die hohe Ersparnis an Arbeitsleistung dazu führen, dass bei Teilzahlung der monatlich zu entrichtende Betrag niedriger ist als das was man erspart, also gleichzeitig auch noch Geld verdient, eben durch die Einsparungen.

Hier braucht man sicher einen Lernprozess um zu verstehen, in die Sache zu investieren – aber gleichzeitig kräftig Geld zu verdienen.

Die Pferde sind stets bestens versorgt und können jederzeit zur Arbeit rausgenommen werden – ohne Rücksicht auf Fresszeiten oder Futterruhezeiten.

Es ist die beste Art, die Pferde zu füttern.

 

Die Kraftfutter–Dosiergeräte sind keine Futterautomaten. Kein anderes Gerät ist vergleichbar!