Forschung und Entwicklung

Testberichte

 

Zwei namhafte Pferde – Zeitschriften (vollständige gesamte Originalausdrucke übersenden wir vom Werk aus auf Ihre Anforderung) haben in Langzeittests über 6 Monate bis zur Veröffentlichung die WEINSBERGER Kraftfutter-Dosiergeräte (gesetzl. gesch.) erprobt. In beiden Fällen lauten die Testurteile „empfehlenswert“.

Langzeittest Kraftfutter-Dosiergeräte Praxistest Kraftfutter-Dosiergeräte

 

Zitate aus den beiden Testberichten:

 

„… Durch den Langzeittest vollkommen überzeugt. Die Dosiergeräte arbeiten zuverlässig und sind von bester Qualität.

In der ganzen langen Zeit vollkommen wartungsfrei und brauchten nicht einmal gereinigt zu werden.

Von den Vorteilen überzeugt – die Herstellerangaben wurden alle bestätigt. Absolute Ruhe im Stall. Keinerlei Stresssituationen mehr z. B. wenn der Futterwagen in die Stallgasse kommt.

Kleinste Futtermengen 12 x am Tage. Nicht mehr die langen Fütterungsintervalle mit Hungerphasen – seither war es so, dass der Verdauungsapparat weiter funktionierte auch zwischen den Futterportionen die Magensaftabgabe nicht unterbrochen wird. Folgen waren, jedes 3. Pferd hatte Magengeschwüre. Jetzt das gründliche Kauen und das optimale Einspeicheln,

daher das deutlich bessere Aufschließen des Futters. Auf artgerechteste Weise über den ganzen Tag verteilte Fütterungen, daher keine Rücksicht auf Fresszeiten und Futterruhezeiten nötig …“

 

Als besondere Vorteile werden herausgehoben:

„… Der Verdauungstrakt wird entlastet. Das Pferd ist ständig beschäftigt, zufrieden und ausgeglichener. Kein Remmidemmi mehr beim Hereinfahren des Futterwagens.

Die Pferde gewöhnten sich sehr schnell daran, sie sind ausgeglichener.

Die Pferde sind ohne Hektik und fressen deutlich langsamer. Keinerlei irgendwelche Symptome für Hungernervosität. Keine präzisen Futterzeiten mehr – niemand braucht sich abzuhetzen (nicht nur für Langschläfer von Vorteil). Völlige Zeitunabhängigkeit.

Die Fütterungsversuche haben ergeben, dass sich die Futtermenge – je nach Füttrigkeit der Pferde – zum Teil um bis über 30% verringert. Durch diese optimale Form der Fütterung wurde kein Koliker mehr beobachtet …“

 

Die Ergebnisberichte überzeugten den letzten Zweifler.