„… eine gute Futterverwertung hat sich nach ca. 3-4 Monaten positiv bemerkbar gemacht. Bei gleicher Futtermenge stehen die Tiere besser im Futter als vorher.“

Werner Reimer, 22926 Ahrensburg

 

„… die Futterverschwendung durch hastiges Fressen ist praktisch bei 0 …“

Wolfgang Gransee, 94480 Deggendorf

 

„… verwerten die Tagesfuttermenge viel besser, so daß wir die Tagesfuttermenge pro Pferd um ca. 1,5 kg senken m u ß t e n. Selbst große Kracher benötigen nun nur noch ca. 4 kg Kraftfutter pro Tag, sind absolut munter und leistungsbereit und zeigen in der Turniersaison optimales Leistungsverhalten. …unsere Pferde immer so gut aussehen und „kernig“ mitmachen und wir dann erzählen, mit welcher Futtermenge die Pferde auskommen, ist bei unseren Gesprächspartnern sehr oft ungläubiges Staunen erkennbar.“

Harald und Marion Singer, 38312 Kalme

 

„…die Kraftfuttermenge konnte reduziert werden, ohne dass Leistung oder Aussehen darunter gelitten haben. Eines meiner Pferde nahm sogar zu und wurde insgesamt ausgeglichener.“

Frank Knecht, 65597 Hünfelden

 

„…haben bei dieser Fütterung auch ihren Futterzustand verbessert.“

Wolfgang Keil, 37083 Göttingen

 

„… mein Pferd, das immer etwas Schwierigkeiten hatte, ein optimales Gewicht zu halten (nervöser Typ), hat nach 2 – 3 Monaten sehr gut zugenommen. Auch hat das Pferd keine Probleme mehr, das Idealgewicht zu halten. Die Nahrungsaufnahme und Verwertung wesentlich besser wurde, das heißt, bessere Gewichtszunahme oder halten des Gewichtes trotz weniger Gesamtfutterration.“

Bachmann, CH-8620 Watzikon

 

„…Futterersparnis durch sehr genaue Dosierung.“

Fritz Korb, 56626 Andernach-Miesenheim

 

„…meine Pferde zeigen ein sehr ausgeglichenes Fressverhalten, was zu einer besseren Futterverwertung und damit auch zu Kosteneinsparungen geführt hat.“

Frank Wagner, 50667 Köln

 

„…da unsere Pferde das Futter ruhiger und ausgeglichen zu sich nehmen und sehr gut verwerten (und die Geräte unsere Bequemlichkeit unterstützen), sind wir sehr zufrieden und können sie nur weiterempfehlen.“

Susanne Eichler und Markus Hatterscheid, 50670 Köln